Besuch bei Yacouba le Fou – dem Mann, „der die Wüste aufhielt“

Wir sind mittlerweile gut angekommen in Ouahigouya, im Norden Burkina Fasos. Etwas außerhalb dieser Stadt hat ein Mann vor etwa 40 Jahren angefangen Bäume zu pflanzen, die mittlerweile zu einem Wald in der Wüste geworden sind. Das Geheimnis des Waldes liegt vor allem in der Vielfältigkeit der Pflanzen. Außerdem hat Yacouba „der Verrückte“ ein traditionelles Behandlungszentrum aufgebaut, in dem die Kranken mit den Wirkstoffen des Waldes behandelt werden.

Zu sehen, wie sich der frische, grüne Wald von der roten, sandigen Umgebung abhebt, war unglaublich beeindruckend und sehr erfrischend bei den Temperaturen hier. Da wir in der Nähe ein ähnliches Paradies erschaffen wollen, war der Besuch sehr inspirierend und lehrreich. Von dieser Idee war Yacouba sehr angetan und bot uns sogar seine Unterstützung an.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Newsletter

Immer informiert sein und keine Neuigkeiten mehr verpassen?

Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Baumpatenschaft in Burkina Faso

Top