Neues aus Burkina & Seifenaktion im Shop

Der letzte Newsletter war voller Bäume. Die Rückmeldungen auch, das hat uns ganz besonders gefreut! Mit 29 neuen Baumpatenschaften sind wir auf einem guten Weg in Richtung Wald! Das ist leider auch dringend nötig, denn kurz nach Absenden des letzten Newsletters ist ein kleiner Teil von Yacoubas Wald abgebrannt. Dafür freut sich Ibrahim darauf 29 Löcher zu graben und eure 29 Setzlinge einzupflanzen!

Online-Shop

Der Online-Shop mit unseren „Fairer-geht’s-nicht“-Produkten ist ab sofort aus der Winterpause zurück und darf gerne besucht werden. Bis zum 28. Februar gibt es die beliebten Sheabutter-Seifen zum Sonderpreis von 2,50 €.

Mango-Tango 2021

Wer auch dieses Jahr wieder Lust auf frische Mangos hat, der darf sich freuen, denn bald ist Mangosaison. Die erste Lieferung aus Burkina Faso wird voraussichtlich im April bei uns eintreffen. Wie immer informieren wir rechtzeitig in unserem Newsletter ab wann online vorbestellt werden kann. Tragt euch am besten gleich auf unserer Website für den Newsletter ein, um den Termin nicht zu verpassen.

Herman’s Töpferofen

Letztes Jahr hat uns Herman – gelernter Töpfer und schon lange Partner und Freund von Movement – gefragt, ob wir ihm beim Bau eines neuen Brennofens unterstützen könnten, damit er selbstständig Ton herstellen kann. Das Geld dafür haben wir ihm gerne gegeben und zack: schon ist der Ofen fertig. Naja fast. Das Dach ist fertig und die Ziegel, die man für den Bau benötigt, werden auch schon gebrannt. Hätte man nur einen Brennofen, dann könnte man… Aber es geht auch so und zwar mit behelfsmäßigen Öfen aus alten Tonnen. Jedenfalls gibt’s in Ouahigouya bald feinste Töpferwaren fabriqué par Hermann en Ouahiqouya.

Ein Henne-Ei-Problem?

Im Herbst schon haben wir auf dem Gelände unseres Ökozentrums den Bau einer kleinen Legefarm finanziert. Wobei klein ist ja immer relativ, ich jedenfalls habe so viele Eier noch nie auf einem Haufen gesehen. Deshalb war ich auch etwas skeptisch, ob denn durch diese Eierflut womöglich lokale Anbieter verdrängt werden. Dafür ist die Farm dann aber doch zu klein. Alles relativ eben.

Michi macht Mühlen

Nicht trotz, sondern wegen Corona, ist Michi jetzt gerade wieder für ein paar Wochen in Burkina Faso. Die Infektionslage ist dort entspannter als hier. Aus deren Perspektive sind wir das Hochrisikoland. Statt um Viren will Michi sich aber um die Getreidemühle kümmern. Möglicherweise wird bald eine im Ökozentrum stehen, sowohl als Demonstrations- und Schulungsobjekt, als auch – was sonst – zum Mahlen.

Zeugnisse und Fahrräder

Burkina Faso ist ein Fahrradland. In der Sprache der Gurma (ein Volk, das vor allem im Südosten Burkina Fasos lebt) heißt das Fahrrad „Pferd aus Eisen“. Der „Drahtesel“ ist da nicht weit weg! Gerade die Wege von und zur Schule werden häufig mit Fahrrädern zurückgelegt – Online-Unterricht gibt’s nicht. Für unsere Patenkinder gab‘s deshalb einen neuen Schwung Eisenpferde. Dank euch!

Hier zwingt der Schnee allerdings nicht nur Züge, sondern sogar so manches Fahrrad zum Stehenbleiben. Solange aber wenigstens die Post noch arbeitet, könnt ihr euch mit unseren Seifen die Zeit bis zur Mangosaison versaubern (ja, das soll ein Wortwitz sein).


Newsletter

Immer informiert sein und keine Neuigkeiten mehr verpassen?

Veranstaltungen

Jun
26
Sa
16:00 Burkina Benefiz Open Air @ DLRG-Heim, Baggersee Nimburg
Burkina Benefiz Open Air @ DLRG-Heim, Baggersee Nimburg
Jun 26 um 16:00 – 23:59
Burkina Benefiz Open Air @ DLRG-Heim, Baggersee Nimburg | Teningen | Baden-Württemberg | Deutschland
Das Burkina Benefiz Open Air steht für Gemeinsamkeit, Rock, Spaß und Unterhaltung und ist mittlerweile ein fester Bestandteil um Spendengelder für Movement zu sammeln, sowie außerdem ein beliebter Treffpunkt für jung und alt um gemeinsam jede Menge Spaß zu haben!

Baumpatenschaft in Burkina Faso

Top