Naturnaher Landbau

Eine grüne Oase mitten in der Trockensavanne

projekt_naturnaher_landbau_bild01

Weltkarte Projektidee

  • Förderung der Artenvielfalt
  • Bekämpfung der Wüstenbildung
  • Erarbeitung von Bewirtschaftungsmethoden
  • Erarbeitung von Anbaumethoden

Weltkarte Ansatz

  • Ökologisch/ökonomisch „nützliche“ Pflanzen
  • Pflanzen gefährdeter/gesundheitsfördernder Arten
  • Rückzugsort für Vögel und Tiere
  • Verwendung natürlicher Materialien/Baustoffe

Weltkarte Bisherige Aktivitäten

  • 2017: Pflanzen von Zitrus- & Moringabäumen
  • 2016: Solarpumpe zur Bewässerung
  • 2016: Fertigstellung der Umzäunung
  • 2016: Pflanzung von Bäumen und Sträuchern
  • 2015: Brunnenbohrung in 70m Tiefe

Ausblick

  • Aufforstung der umliegenden Dörfer
  • Pflanzen von 100 Bäumen pro Jahr
  • Ausbildung der lokalen Bevölkerung
  • Ausbau zu einem Ökologischen Zentrum
  • Bau von Wirtschaftsgebäuden und Unterkünften
Bereits im Jahr 2014 haben wir ein Konzept zur Erschließung unserer 2,5 Hektar Land in Burkina Faso erarbeitet und sind damit auch noch lange nicht am Ende angelangt.

« Unsere Vision ist ein ökologisches Zentrum, indem wir unsere verschiedenen Projekte gestalten und zudem den Menschen in Burkina Faso erneuerbare Energien und angepasste Technologien näher bringen. »

Zuerst möchten wir allerdings das Land begrünen und sind bereits fleißig dabei. Unseren Brunnen haben wir im Juni 2015 in 75m Tiefe gebohrt, wobei sich die Wasserqualität zum Trinken und bewässern eignet. Der nächste Schritt ist ein Hochtank mit Solarpaneelen von wo aus das Wasser mit sparsamer Tröpfchenbewässerung, den frisch gepflanzten Bäumen über die Trockenzeit hinweg helfen soll.

Das Gelände wurde eingezäunt um unsere Baumsetzlinge vor den Weidetieren zu schützen. Entlang des Zaunes wurden 2800 Strauchpflanzen gepflanzt, welche zu einer dichten Hecke anwachsen und das Gelände einfrieden werden. Dabei haben wir 4 verschiedene Akazienarten ausgewählt, die lokal angepasst sind. Eine der Arten ist gefährdet und alle können später auch genutzt werden.

projekt_naturnaher_landbau_bild01

Weiterhin pflanzen wir im inneren Teil rund 300 – 400 neue Bäume, welche ebenfalls für Ernährung, traditionelle Medizin und andere Zwecke genutzt werden können und uns in Zukunft viel Schatten spenden sollen. Bei der Auswahl der Baumarten haben wir gemeinsam mit unserem „Kob Naaba“ (Landwirtschaftsberater) 16 verschiedene Baumarten identifiziert, welche wir gerne pflanzen möchten. Der zuständige Förster des Umweltministeriums hat uns zudem zu unseren Plänen beglückwünscht und ist dazu noch bereit uns tatkräftig zu unterstützen.

projekt_naturnaher_landbau_bild02

Unsere erste Baum-Pflanzaktion von 150 Bäumen fand im August 2016 statt und war ein voller Erfolg. Die bestehenden 5 Baumarten bleiben natürlich erhalten, wobei einige Bäume bereits über 50 Jahre alt sind. Ebenfalls 2016 wurden Erdnüsse gepflanzt, da diese Pflanzen die Fruchtbarkeit des Bodens fördern. Die benötigten Arbeiter rekrutieren wir aus dem nahegelegenen Dorf um unsere Nachbarn den ökologischen Nachbarn nahezubringen. Wir hoffen schon in Kürze unter Ihnen Nachahmer zu finden, da unsere Methoden im kleinen Rahmen auch ohne große finanzielle Mittel umsetzbar sind.

Als wir Anfang 2017 vor Ort waren und eine Inventarisierung unserer Bäume vornahmen waren wir etwas enttäuscht: Nur 40 unserer 150 Bäume hatten überlebt. Viele waren bereits der Trockenehit zum Opfer gefallen, da unsere Solarpumpe immer noch nicht einwandfrei funktionierte. Zudem ließen sich die Ziegen von unseren Stacheldrahtzaun nicht aufhalten und fraßen genüsslich die Blätter unserer Bäume ab. Hinzu kommen noch Schädlinge wie Wühlmäuse und Heuschrecken, die natürlich der einzig grünen Nahrung weit und breit ebenfalls nicht abgeneigt sind.

Wir konnten den Betrieb der Solarpumpe sicher stellen und haben dafür gesorgt, dass jeder Baum einen eigenen Korbschutz bekommt. Wir verstärkten den Zaun und leiteten Massnahmen zur Bodenverbesserung ein. Wie immer gemeinsam mit der lokalen Dorfbevölkerung, damit diese von den Investitionen und vor allem vom Know-How unserer Techniker profitieren. Wir konnten zudem noch unsere Hütten nach traditioneller Bauart renovieren und haben nun sogar Toiletten für unsere Besucher.

In der Regenzeit von Juni bis September haben wir nochmals ca. 200 neue Bäume gepflanzt, wobei wir dieses Mal auf eine höhere Artenvielfalt geachtet haben, nicht zuletzt um die Anfälligkeit für Schädlinge zu reduzieren.

Nun soll noch eine befestigte Psite gebaut werden, welche vom großen Eingangstor voran, bis nach hinten zur Solarpumpe führt. Anfang 2018 sollen nun ein erstes Wirtschaftsgebäude errichtet werden, um Schulungen vor Ort zu ermöglichen und dadurch noch mehr Nachahmer zu finden. Ab 2019 wollen wir die umliegende Dofbevölkerung mobilisieren um auch unser Umland aufzuforsten und somit die Wüstenbildung effizient zu bekämpfen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Information Du kannst dich ab sofort für eine Baumpatenschaft anmelden und damit Verantwortung für einen Baum in Burkina Faso übernehmen. Das Beste daran ist, wir erledigen die ganze Arbeit vor Ort. Du spendest einfach 100€ für einen großen Baum (Mango, Néré oder Karité) oder 50€ für einen kleinen Baum (Moringa, Guave oder Zitrus) und wir kümmern uns um alles andere.

Information Weitere Details zu unseren Baumarten findest du auf Wikipedia!
MoringaGuaveZitrusMangoNéréKarité

Tonkrugkühler

Das Saatgut, ein Zeichen für unsere Projekte. Es spiegelt die Fruchtbarkeit wider, die unsere Arbeit mit sich bringt.

Newsletter

Du möchtest immer informiert sein und keine Projekt-, Veranstaltungs- sowie Produktinformationen mehr verpassen?

Veranstaltungen

Dez
16
Sa
11:00 Weihnachtsmarkt @ Teningen
Weihnachtsmarkt @ Teningen
Dez 16 um 11:00 – 18:00
Weihnachtsmarkt @ Teningen | Teningen | Baden-Württemberg | Deutschland
Movement Weihnachtsmarkt | In diesem Jahr werden wir mit unseren „Fairer geht’s nicht“ Produkten auf dem Weihnachtsmarkt in Teningen vertreten sein. Informationen zu unserem Verein, unseren Produkten und Veranstaltungen kannst du natürlich direkt vor Ort erhalten! Wir freuen uns auf
Dez
17
So
11:00 Weihnachtsmarkt @ Teningen
Weihnachtsmarkt @ Teningen
Dez 17 um 11:00 – 18:00
Weihnachtsmarkt @ Teningen | Teningen | Baden-Württemberg | Deutschland
Movement Weihnachtsmarkt | In diesem Jahr werden wir mit unseren „Fairer geht’s nicht“ Produkten auf dem Weihnachtsmarkt in Teningen vertreten sein. Informationen zu unserem Verein, unseren Produkten und Veranstaltungen kannst du natürlich direkt vor Ort erhalten! Wir freuen uns auf
Jun
30
Sa
16:00 Burkina Benefizz Rock 2018 @ DLRG-Heim, Baggersee Nimburg
Burkina Benefizz Rock 2018 @ DLRG-Heim, Baggersee Nimburg
Jun 30 um 16:00 – Jul 1 um 1:30
Burkina Benefizz Rock 2018 @ DLRG-Heim, Baggersee Nimburg | Teningen | Baden-Württemberg | Deutschland
Einen Nachmittag und einen Abend lang wird das Gelände um den Nimburger Baggersee zu einem Begegnungsort für alle Generationen. Das Festival startet um 16 Uhr mit einem afrikabezogenen Programm für Kinder. Um 18 Uhr trifft man sich unter dem Pagodenzelt

Baumpatenschaft in Burkina Faso

Top